Wandern in Nicaragua – Tour 5

Tag für Tag echt Nicaragua

› Ganzjährig buchbar
Beste Reisezeit zum Wandern:
Dezember bis März

      Schwierigkeit – leichte Ausdauer nötig!  Leichte Ausdauer nötig!

Aktive Vulkane besteigen, durch dichte Nebelwälder wandern, in tiefblauen Kraterseen baden… das alles und noch viel mehr erleben Sie auf dieser zehntägigen Rundreise durch Nicaragua.

 

Der österreichische Wanderführer Oliver Wiesnegger, der seit 1986 in Nicaragua lebt, begleitet Sie in der Kleingruppe zu den schönsten Flecken des Landes.

Reiseroute


Buchungsanfrage

Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage das gewünschte Reisedatum, Vor- und Zuname, Anschrift und E-Mail bekannt.

Wir setzen uns gerne mit Ihnen in Verbindung und senden Ihnen ein tagesaktuelles Angebot für den gewünschten Termin zu.

 

Um Ihnen ein Flugangebot erstellen zu können, benötigen wir weiters Ihre Reisepassnummer.


Pauschalreise

Alle Pauschalreisen "Abenteuer Mittelamerika" werden von Andreas Rabeder betreut. 

Vor Ort ist Oliver Wiesnegger Ihr Reiseleiter. Oliver lebt und arbeitet seit 1986 in Nicaragua. 

mehr über Oliver Wiesnegger

 

Kosten Wandern in Nicaragua – Tour 5:

Pro Person im Doppelzimmer: € 1.734,--

Einzelzimmerzuschlag: € 320,--

inkl. Kaufbestätigung Regenwald

exkl. Flugkosten

Durch sich ständig ändernde Flugkosten können wir Ihnen erst bei einer Anfrage ein tagesaktuelles Flugangebot zusenden.

 

UM IHNEN EIN GÜLTIGES FLUGANGEBOT ZUSENDEN ZU KÖNNEN, BENÖTIGEN WIR DIE REISEPASSNUMMER!

WICHTIG!

Bei unseren Flugangeboten, München - Managa über Atlanta, sind alle Taxen und Visagebühren enthalten!

Inkludierte Leistungen: 
  1. Beratung in Europa
  2. Reiseunterlagen
  3. Betreuung vor Ort durch Oliver Wiesnegger
  4. Deutschsprachige und spanische Reiseleitung ab/bis Managua
  5. Private Transfers lauf Programm
  6. Stadtführung Granada
  7. Bootstour Las Isletas
  8. Wandern im Nationalpark Vulkan Masaya
  9. Wandern im Naturreservat Macizos de Peñas Blancas
  10. Wanderung zum Pico Mogotón
  11. Don Albertos Steinskulpturen im Naturreservat Tisey - Estanzuela
  12. Wanderung zum Vulkan Telica
  13. Wanderung zum Vulkan Cerro Negro & El Hoyo
  14. Baden in der Laguna des Asososca
  15. Alle zu entrichtenden Eintritte und Gebühren
  16. 9 Übernachtungen in guten Hotels, 1x im Zelt (2x Granada, 2x Finca bei Matagalpa, 2x Ocotal, 2x León, 1x Vulkan El Hoyo, 1x León) jeweils Frühstück und Abendessen inkludiert
Nicht inkludierte Leistungen: 
  1. Flug ab/bis Europa
  2. Reiseversicherung
  3. Touristenkarte bei Einreise (ca. 10 USD)
  4. Ausreisesteuer (ca. 35 USD, z.T bereits im Flugticket enthalten)
  5. Nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder und sonstige Extras
  6. Für persönliche Ausgaben (Essen, Getränke) benötigen Sie erfahrungsgemäß 15 – 35 USD pro Tag
Wichtige Informationen zur Reise lesen Sie hier
Anforderungen

Gesunde körperliche Verfassung, gute Kondition, Trittsicherheit, keine klettertechnischen Ansprüche. Ausdauer für Tagesetappen zwischen 3 und 8 Stunden.

Grundausrüstung

Leichter, knöchelhoher Wanderschuh, evtl. Wanderstöcke, dünner Schlafsack, Isomatte, Regen- und Sonnenschutz (Regenjacke, Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -creme), lange Wanderhose und langärmeliges Oberteil, Stirn- oder Taschenlampe, Tagesrucksack bis 8 Liter.
Die Tagesrationen zum Wandern kaufen sich die TeilnehmerInnen unter der Beratung des Reiseleiters vor Ort.

  1. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird empfolen.
  2. Die maximale visafreie Aufenthaltsdauer beträgt 3 Monate.
  3. Wichtig für Flüge über die USA: auch bei Durchreise/Flughafentransit muss in die US "eingereist" werden, wofür Sie eine elektronische Einreiseerlaubnis ("Electronic System for Travel Authorization"), kurz ESTA, benötigen.
Abrechnung

Die Rechnugsstellung erfolgt über unser Partner-Büro Loro-Trips (es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von Loro-Trips, inkl. Reiseversicherung).

Gruppenreisen ab 4 Personen

Die Reise durch Nicaragua findet nur statt, wenn eine Gruppe von mindestens 4 Personen zustande kommt.

Sollte die Gruppenreise bis 4 Wochen vor Reiseantritt nicht zustande gekommen sein, werden wir uns darum bemühen, auch für eine kleinere Reisegruppe die Reise zu ermöglichen. Es ist allerdings mit höheren Flugkosten und höheren Hotelkosten zu rechnen.

Wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren. Sollten Sie die höheren Kosten  akzeptieren, können Sie die Reise in einer Kleinstgruppe genießen.

Ist Ihnen der Preis jedoch zu hoch, können Sie kostenfrei Ihre Buchung schriftlich stornieren.


Reisebeschreibung — Wandern in Nicaragua – Tour 5

Tag für Tag echt Nicaragua

Tag 1: Anreise Managua – Granada

Nach Ankunft am Flughafen Augusto C. Sandino in Managua lernen Sie Ihren Reiseleiter Oliver Wiesnegger kennen und fahren per Privattransfer gemeinsam nach Granada (Fahrtzeit ca. 1h).
Übernachtung: Hotel Colonial – Granada

 

 

Tag 2: Kolonialstadt Granada & Las Isletas

Nach dem Frühstück und der Besprechung des Reiseprogramms lernen Sie während einer Stadtführung eine der ältesten Städte Mittelamerikas, Granada, die „Perle  Nicaraguas“ kennen. In der Stadt mit prächtiger kolonialer Architektur und einer Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert gibt es ein reiches Angebot an Hotels, Bars und Restaurants. Der österreichische Schauspieler Dietmar Schönherr (†) hat gemeinsam mit dem ehemaligen nicaraguanischen Kulturminister Ernesto Cardenal eines der alten schönen Patrizierhäuser an der Plaza Mayor in die kulturelle Begegnungsstätte Casa de los Tres Mundos umgewandelt.
Übernachtung: Hotel Colonial – Granada

 

 

Tag 3: Nationalpark Vulkan Masaya (635m)

Nach dem Frühstück wird ausgecheckt. Per Privattransfer geht es ca. 30km Richtung Nordwesten in den Nationalpark Vulkan Masaya*. Der Masaya ist der einzige Vulkan in Lateinamerika, wo man direkt an den Kraterrand fahren kann. Außerdem ist er der aktivste Vulkan Nicaraguas. Bei einer einstündigen Wanderung umrunden Sie den Nachbarkrater San Fernando. Im Anschluss erfahren Sie im Besucherzentrum Einiges über die Entstehung unseres Planeten, sowie der Vulkane und über Flora und Fauna Nicaraguas. Anschließend geht die Reise per Privattransfer weiter in den Norden, in den Verwaltungsbezirk Matagalpa (Fahrtzeit ca. 4h).
Übernachtung auf einer Ökolodge in El Tuma-La Dalia

*Falls der Vulkan Masaya gesperrt ist, besuchen Sie alternativ das Naturreservat Vulkan Mombacho (Fahrt bis zum Krater, ca. zweistündige Wanderung).

 

 

Tag 4: Wandern im Naturreservat Macizos de Peñas Blancas

Nach dem Frühstück besuchen Sie den großen Wasserfall im Naturreservat Macizos de Peñas Blancas (Fahrtzeit ca. 1h). Im Schatten des tropischen Nebelwaldes wandern Sie ca. eine Stunde hinauf zum Wasserfall. Bei der Wanderung im tropischen Klima kann man ganz schön ins Schwitzen geraten, doch der Aufstieg lohnt sich. Zurück in der Rangerstation genießen Sie ein herrliches Mittagessen mit Säften aus frischen Früchten der Region. Rückkehr zum Hotel.
Übernachtung auf einer Ökolodge in El Tuma-La Dalia

 

 

Tag 5: Matagalpa – Ocotal

Nach dem Frühstück und dem check-out geht es per Privattransfer weiter in den Nordwesten nach Ocotal. Ocotal ist die Hauptstadt von Nueva Segovia und liegt an der Grenze zu Honduras (Fahrtzeit ca. 4 h). Check-in im Hotel und Abendessen in der Casa Vieja.
Übernachtung: Hotel La Frontera – Ocotal

 

 

Tag 6: Cerro Mogotón (2.107m) – Der höchste Punkt Nicaraguas

Nach dem Frühstück brechen Sie zum Pico oder Cerro Mogotón auf (Fahrtzeit bis zum Ausgangspunkt ca. 1,5h). Der Mogotón ist die höchste Erhebung Nicaraguas und Grenzberg zum Nachbarstaat Honduras. Während der Gipfel umhangen ist von romantischen Nebelwäldern, schmücken in den unteren Regionen Kiefernwälder und Kaffeeplantagen die Landschaft. Der Aufstieg dauert ca. drei Stunden (800 Höhenmeter). Abstieg und Rückkehr zum Hotel.
Übernachtung: Hotel La Frontera – Ocotal

 

 

Tag 7: Don Albertos Steinskulpturen

Nach dem Frühstück und dem check-out geht es per Privattransfer weiter nach León (Fahrtzeit ca. 3,5 h). Am Weg machen Sie einen Zwischenstopp im Naturreservat Tisey – Estanzuela südlich von Estelí, wo Sie die Steinskulpturen von Alberto bestaunen können. Dann geht es weiter zu den heißen Quellen von San Jacinto. Am späten Nachmittag erreichen Sie León.
Übernachtung: Hotel Austria – León

 

 

Tag 8: Vulkan Telica (1.061m)

Nach dem Frühstück brechen Sie per Privattransfer auf nach San Jacinto (Fahrtzeit ca. 45min.), Ausgangspunkt der Wanderung zum Vulkan Telica. Der Aufstieg zum eindrucksvollen Krater dieses prächtigen Vulkans führt Sie über Mais- und Bohnenfelder und dauert in etwa 4 Stunden. Dort angekommen können Sie die Aussicht auf León und den Pazifik sowie auf die umliegenden Vulkane, wie etwa den imposanten San Cristóbal genießen. Der Abstieg erfolgt zur Finca Las Portas, von wo Sie zurück nach León gefahren werden. (Gesamtgehzeit mit Pausen ca. 8h)
Übernachtung: Hotel Austria – León

 

 

Tag 9: Vulkan Cerro Negro (728m) & El Hoyo (1.089m)

Schon früh am Morgen brechen Sie zum Cerro Negro auf, dem jüngsten Vulkan Nicaraguas. Der Aufstieg dauert ca. 1,5 Stunden. Das Besichtigen der Innenseite und des aktiven Kraters gehören zu einer der spektakulärsten Attraktionen des Landes. Der Abstieg des 300m langen Vulkankonus im feinen schwarzen Vulkansand ist ein ganz besonderes Erlebnis. Nach einer kurzen Erfrischungspause geht die Wanderung weiter zum benachbarten Vulkan El Hoyo. Der Aufstieg dauert ca. 4 Stunden. Träger bringen die Zelte mit. Die Nacht verbringen Sie unter klarem Sternenhimmel, mitten in der Vulkanlandschaft Nicaraguas.
Übernachtung im Zelt am Vulkan El Hoyo.

 

 

Tag 10: Baden in der Laguna de Asososca

Am Morgen erfolgt der Abstieg vom Vulkan El Hoyo zur Laguna de Asososca, wo Sie nach 4h Wanderung ein herrliches Bad genießen können. Von der Lagune ist es noch eine knappe Stunde Fußweg bis Sie die Straße erreichen, von wo Sie zurück nach León gefahren werden.
Übernachtung: Hotel Austria – León

 

 

Tag 11: Abreise oder Verlängerung

Frühstück – Check-out – Rückfahrt nach Managua