Nicaragua – Tour 1

Land und Leute | Kultur | Vulkane

Ganzjährig buchbar
Beste Reisezeit zum Wandern:
Dezember bis März
 
      Schwierigkeit – auch für Untrainierte!  Auch für Untrainierte!

Wer die urwüchsige Natur liebt, wird diese 14-tägige Reise für immer in Erinnerung behalten: Brodelnde Vulkane und donnernde Wasserfälle, nebelverhangene Wälder, heiße Quellen und ein Meer aus Orchideen begleiten Ihre Tour. Zigarrenfabriken und Kaffeeplantagen bieten wiederum einzigartigen Kulturgenuss.

Reiseroute


Buchungsanfrage

Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage das gewünschte Reisedatum, Vor- und Zuname, Anschrift und E-Mail bekannt.

Wir setzen uns gerne mit Ihnen in Verbindung und senden Ihnen ein tagesaktuelles Angebot für den gewünschten Termin zu.

 

Um Ihnen ein Flugangebot erstellen zu können, benötigen wir weiters Ihre Reisepassnummer.


Pauschalreise

Alle Pauschalreisen "Abenteuer Mittelamerika" werden von Andreas Rabeder betreut. 

Vor Ort ist Oliver Wiesnegger Ihr Reiseleiter. Oliver lebt und arbeitet seit 1986 in Nicaragua. 

mehr über Oliver Wiesnegger

 

Kosten Nicaragua – Tour 1:  € 2.370,--

inkl. Kaufbestätigung Regenwald

exkl. Flugkosten

Durch sich ständig ändernde Flugkosten können wir Ihnen erst bei einer Anfrage ein tagesaktuelles Flugangebot zusenden.

 

UM IHNEN EIN GÜLTIGES FLUGANGEBOT ZUSENDEN ZU KÖNNEN, BENÖTIGEN WIR DIE REISEPASSNUMMER!

WICHTIG!

Bei unseren Flugangeboten, München - Managa über Atlanta, sind alle Taxen und Visagebühren enthalten!

Für Selbstbucher:

mehr dazu

Dieser Preis beinhaltet: 
  1. deutschsprachige und spanische Reiseleitung von Tag 1 bis Tag 14 in Zentralamerika
  2. 13 Übernachtungen im Doppelzimmer in schönen Mittelklasse-Hotels, Lodges und Cabinas
  3. tägliches Frühstück und Abendessen, ausgenommen Frühstück am Anreisetag und Abendessen am Abreisetag
  4. Hotels je nach Verfügbarkeit
  5. alle Transfers im Privatbus
  6. alle Eintritte der Besichtigungsprogramme im Preis inbegriffen
  7. durchgehende Betreuung durch Oliver Wiesnegger vor Ort
  8. Zusendung der Reiseunterlagen
Wichtige Informationen zur Reise lesen Sie hier
Abrechnung

Die Rechnugsstellung erfolgt über unser Partner-Büro Loro-Trips (es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von Loro-Trips, inkl. Reiseversicherung).

Gruppenreisen ab 4 Personen

Die Reise durch Nicaragua findet nur statt, wenn eine Gruppe von mindestens 4 Personen zustande kommt.

Sollte die Gruppenreise bis 4 Wochen vor Reiseantritt nicht zustande gekommen sein, werden wir uns darum bemühen, auch für eine kleinere Reisegruppe die Reise zu ermöglichen. Es ist allerdings mit höheren Flugkosten und höheren Hotelkosten zu rechnen.

Wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren. Sollten Sie die höheren Kosten  akzeptieren, können Sie die Reise in einer Kleinstgruppe genießen.

Ist Ihnen der Preis jedoch zu hoch, können Sie kostenfrei Ihre Buchung schriftlich stornieren.


Reisebeschreibung — Nicaragua – Tour 1

Land und Leute | Kultur | Vulkane

Tag 1: Anreise Managua

Nach der Ankunft am International Airport in der Hauptstadt Managua werden Sie von unserem Reiseleiter abgeholt. Dann fahren Sie mit dem Bus nach Granada wo ein Zimmer und ein Abendessen im Hotel Las Mercedes auf Sie warten.

 

 

Tag 2: Granada

Am zweiten Tag Ihres Aufenthaltes machen wir eine gemütliche Sightseeing-Tour durch Granada bei der Sie drei typische Nicaraguanische Sehenswürdigkeiten bewundern können.

Nach der Besichtigung der Kirche „Iglesia La Merced“, die im barocken Baustil errichtet wurde,  besuchen wir das Kulturzentrum  „Casa de los Tres Mundos“ und das ehemalige Franziskanerkloster „Convento San Francisco“, wo sie eine Ausstellung für präcolumbianische Statuen besichtigen können.

Am Nachmittag machen wir eine Bootsfahrt am Nicaraguasee durch die bezaubernde Inselwelt der Isletas.

Bei einem gemütlichem Abendessen im Hotel, lassen wir den Tag ausklingen.

 

 

Tag 3: Mombacho

Am dritten Tag fahren wir mit dem Geländewagen auf den Vulkan Mombacho, wo wir direkt zum Kraterrand vordringen.

Von dort aus unternehmen wir eine zweistündige Wanderung durch den Nebelwald. Hier können Sie die einzigartige Flora und Fauna der Vulkanlandschaft bewundern, die über 700 Pflanzenarten verfügt, darunter eine Vielzahl verschiedener Orchideen.

Nach der Wanderung am Mombacho fahren wir zum herrlichen Aussichtsplatz von Katharina, von wo man einen imposanten Ausblick auf die Lagune de Apoyo, auf den Vulkan Mombacho und die Stadt Granada hat. Wenn noch Zeit bleibt, kann auch noch eine Kunsttöpferwerkstätte im Nachbarort San Juan de Oriente besichtigt werden.

 

 

Tag 4: Matagalpa

Am Weg nach Matagalpa besuchen wir den Vulkan Masaya, der sich im gleichnamigen Nationalpark befindet.

Im Präkolumbianischen Zeitalter wurde er von der indigenen Bevölkerung verehrt, seine Eruptionen als Zeichen verärgerter Götter gesehen und deshalb wurden diesen häufig Opfer dargebracht.

Beim letzten Ausbruch 1772 floss die Lava wie ein Fluss in die Gegend, die seit dem Piedra Quemada (=verbrannter Stein) genannt wird.

Die Nacht verbringen Sie im Hotel Montana del Aguas Arenal.

 

 

Tag 5: Aqua del Arenal

Heute ist ein Tag zum Entspannen eingeplant, Mittag- und Abendessen gibt es im Hotel. Wenn es Sie interessiert, können Sie durch die Kaffeeplantagen wandern und mit etwas Glück den seltenen Vogel Quetzal sehen. Der Quetzal wurde von den Inkas und Azteken als Göttervogel verehrt.

 

 

Tag 6: Esteli

Wir fahren weiter zum Hotel Los Arcos in die von hohen Bergen umgebene Stadt  Esteli. Auf dem Weg dorthin besuchen wir die Kaffeekooperative Soopexca, wo  uns gezeigt wird wie Kaffe professionell verkostet und bewertet wird.

Esteli die Hauptstadt der Zigarrenfabrikanten und des Tabakanbaus, ist für sein angenehmes Klima bekannt und wegen ihrer hohen Lage von 860 Metern hat es das ganze Jahr über 26-27 Grad Celsius. 

 

 

Tag 7: Esteku / Tabak / Wasserfall / Steinskulpturen von Don Martin

Heute besuchen wir die Zigarrenfabrik Tabacalera la Placencia, wo wir alles Wissenswerte über den Tabakanbau und seiner Weiterverarbeitung  erfahren, denn hier werden die feinsten Zigarrensorten der Welt hergestellt. Rund um Esteli befinden sich viele beeindruckende Wasserfälle, den wichtigsten davon, La Estanzuela, werden wir besuchen und ein erfrischendes Bad nehmen. Weiters werden wir die Felsskulpturen Don Martin besuchen.

Diesen beeindruckenden Tag können Sie wieder bei einem typisch Nicaraguanischen Abendessen abschliessen.

 

 

Tag 8: Leon

Wieder zurück aus den Bergen geht’s weiter zur Stadt Leon, die sich nahe am pazifischen Ozean befindet. Leon gilt als intellektuelle Metropole Nicaraguas und war Zentrum der Revolutionskämpfe 1978/79.  Auf dem Weg nach Leon kommen wir an den heißen Quellen „Hervideros de San Jacinto“, gelegen in einem Flussbett, vorbei, in denen es brodelt und kocht, wie in Teufels Küche. Danach folgt eine Besichtigung der Kathedrale „Basilika de la Assúncion“, sie gilt als die größte und älteste Mittelamerikas. Leon besitzt außerdem eine 1812 gegründete Universität. Weitere Sehenswürdigkeiten sind zahlreiche historische Bauten aus der Kolonialzeit.

Die Nacht verbringen Sie im Hotel „Austria“.

 

 

Tag 9: Cerro Negro

Am neunten Tag Ihrer Reise machen wir einen Ausflug zum Vulkan „Cerro Negro“. Der Vulkan ist immer noch sehr aktiv, kann aber ohne Gefahr bestiegen werden.

Nach der Besteigung können die Mutigsten unter Ihnen auf einem Surfbrett den körnigen Sand hinunter gleiten.

 

 

Tag 10: Insel Ometepe

Es geht weiter nach San Jorge  von wo aus wir eine Überfahrt mit der Fähre nach Moyogalpa auf die Insel Ometepe machen. Hier beziehen wir ein Zimmer im Hotel „Villa Paraiso“am Strand von Playa Domingo.

 

 

Tag 11: Ometepe mit San Ramon

Bei einem Ausflug nach San Ramon können Sie hier den beeindruckenden Wasserfall bewundern der am Südhang des Vulkans Maderas mitten im Regenwald vor einer bemoosten Felswand 50 Meter in die Tiefe stürzt. Umgeben von einer exotischen Klangkulisse aus Brüllaffen-Rufen, Vögelzwitschern und anderen Tierlauten wandern wir an dicht mit Bromelien und mit Orchideen behangenen Urwaldriesen vorbei. Nach einer zweistündigen Wanderung erreicht man den Wasserfall und kann eine erfrischende Dusche mitten im Dschungel nehmen. Danach können Sie die „Ojo de Agua“ besuchen. Die von unterirdischen Quellen gespeisten Schwimmbecken von Ojo de Agua bieten eine wohltuende Ruhepause. Hier können Sie einen erholsamen Nachmittag beim Schwimmen im Schatten der Bäume verbringen. Am Abend kommen Sie wieder zurück zum Hotel „Villa Paraiso“.

 

 

Tag 12: Ometepe / Conception

Nach einer aufregenden Besteigung des Vulkans „Conception“ folgt ein entspannender Besuch im kleinen Privatmuseum  „Museo de el Ceibo“.

Gemeinsam mit dem Vulkan Madera bildet der Vulkan Conception eine Insel mitten im Nicaragua See. Der Vulkan Conception ist ein aktiver Vulkan,  der letzte Ausbruch erfolgte 2010.

 

 

Tag 13: San Juan del Sur

Mit der Fähre geht es zurück nach San Jorge, dann gleich weiter nach San Juan del Sur wo sie Ihre letzte Nacht im tropischen Nicaragua verbringen. San Juan del Sur ist ein ruhiges Fischerdörfchen und liegt in einer hufeisenförmigen Bucht. An der schönen Strandpromenade liegen viele Restaurants die sich auf Meeresfrüchte spezialisiert haben.  

 

Tag 14: Abreise

Heute fahren wir zurück nach Managua, was das Ende Ihres Aufenthalts in Nicaragua bedeutet.